David Holzinger, Dirigent

David Holzinger

Der österreichische Dirigent David Holzinger erhielt seinen ersten Violinunterricht im frühen Kindesalter. Seine vielen Interessen zogen ihn erst an die Universität Salzburg, wo er Musik- und Kommunikationswissenschaft studierte. Während seiner Studienzeit konnte er als Regieassistent am Salzburger Schauspielhaus, bei Probenarbeiten der Salzburger Festspiele und am Salzburger Landestheater tiefe Einblicke gewinnen.

Die Liebe zur Musik führte ihn schließlich zum Dirigierstudium bei Maximilian Cencic am Konservatorium für Musik und dramatische Kunst in Wien, wo er 2013 den Diplomstudiengang abschloss. In dieser Zeit prägten ihn nicht nur die Erfahrungen als Dirigent sondern auch als Streicher im Orchester des Konservatoriums.

Im selben Jahr qualifizierte er sich für den Masterstudiengang im Fach Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden bei Christian Kluttig und Steffen Leißner. Im Zuge seines Studiums arbeitete er mit Orchestern wie dem Philharmonischen Orchester Plauen-Zwickau, der Elblandphilharmonie Sachsen und der Neuen Lausitzer Philharmonie zusammen.

Im Frühjahr 2015 war David Holzinger Studienleiter der hochschulinternen Opernproduktion von Scott Joplins „Treemonisha“ und Assistent des künstlerischen Leiters Franz Brochhagen, mit der er im April am kleinen Haus des Dresdner Staatsschauspiels debütierte.
> In weiteren Konzerten kollaborierte er mit der Landeskapelle Eisenach und der Erzgebirgischen Philharmonie Annaberg/Aue, mit der er im Rahmen seines Abschlusses 2015 sein Debüt gab.

Meisterklassen führten ihn zu Lehrern wie Nicolás Pasquet, Mark Stringer, Johannes Schlaefli, Christian Kluttig und Peter Gülke wo er mit Orchestern wie den Salzburg Chamber Soloists, dem Vilnius State Symphony Orchestra, der Mährischen Philharmonie Olmütz, dem Rousse Philharmonic Orchestra und der Filarmonia de Stat Sibiu wertvolle Proben- und Konzerterfahrungen sammeln konnte.

Im Januar 2014 gab David Holzinger ein Neujahrskonzert mit dem Kammerorchester der Musikschule Dippoldiswalde, dessen künstlerische Leitung er bis zum Ende seiner Studienzeit übernommen hatte. Während seines Studiums führten ihn weitere Dirigate zum Orchester der Technischen Universität Dresden, dessen Leitung er interimistisch bis zum Sommer 2015 übernahm.

Derzeit ist er Gastdirigent beim Orchester der Konzertvereinigung Wien und der neue künstlerische Leiter des Männergesangsvereins Ebergassing bei Wien.

Zur homepage von David Holinger www.davidholzinger.com